Ueli Maurer, Bundespräsident der Schweiz, traf sich am vergangenen Donnerstag mit dem Top-Management von ByteDance im Hauptquartier des Unternehmens in Peking, um sich über die globale Entwicklung von TikTok zu informieren. ByteDance stellte Maurer und der Delegation die neuesten Informationen über die Fortschritte des Unternehmens bei seiner internationalen Expansion vor. Zudem wurde angekündigt, dass ByteDance daran arbeitet, Produkte und die Dienstleistungen weiter zu lokalisieren, um Nutzer dort abzuholen, wo sie daheim sind.

„Die Entwicklung neuer Technologien braucht die Intelligenz der nächsten Generation. Das ist für unsere Zukunft mehr als wichtig. Ich bin sehr froh, diesen Charakter und Geist bei ByteDance zu sehen", sagt Maurer.

ByteDance begann seine Internationalisierung im Jahr 2015. Die Produkte des Unternehmens decken mehr als 150 Länder und Regionen sowie 75 Sprachen ab. Die Kurzvideo-Plattform TikTok ging im Sommer 2017 online und begeisterte seitdem Nutzer in wichtigen Schlüsselmärkten wie Deutschland, Österreich und der Schweiz.