Von Alexandra Evans, Head of Child Safety Public Policy, Europa

Wir bei TikTok kennen die Herausforderung von Eltern, angesichts unzähliger Geräte und Apps in der Familie ihrer Verantwortung nachzukommen. Um Teenager immer wieder aufzuklären und zu schützen ist die Zusammenarbeit von Eltern, Expert*innen, Regierungen und Plattformen besonders wichtig. In diesem Sinne stellen wir heute unser überarbeitetes Sicherheitszentrum mit neuen Leitfäden und Materialien vor, die den Umgang mit digitaler Sicherheit in Familien stärken sollen. Unser Ziel ist es, Eltern und Erziehungsberechtigten möglichst einfach zu vermitteln, wie TikTok funktioniert und welche Tools sie nutzen können, um für ihre Familie das für sie beste Erlebnis sicherzustellen.

Ein TikTok-Leitfaden für Erziehungsberechtigte

Um Familien auf unserer Plattform zu unterstützen, führen wir den Leitfaden für Erziehungeberechtigte ein, eine zentrale Anlaufstelle, um alles über TikTok zu erfahren. Dort gibt es Informationen zu den ersten Schritten auf der Plattform, zu Sicherheits- und Datenschutz-Tools wie z.B. den Begleiteten Modus, sowie Antworten auf die häufigsten Fragen zur Online-Sicherheit. Wir wissen, dass alle Teenager und Familien unterschiedlich sind. Deshalb bieten wir eine Reihe von Auswahlmöglichkeiten und Einstellungen an, um Eltern und Erziehungsberechtigte dabei zu unterstützen, mit einfachen Möglichkeiten am Online-Leben ihrer Teenager teilzunehmen.

Aufklärung und Prävention von Mobbing

TikTok ist eine globale Community, die von Kreativität und freiem Meinungsaustausch lebt. Daher ist es wichtig, dass sich die Nutzer*innen sicher fühlen und sich ohne Angst vor Mobbing oder Belästigung entfalten können. Um Familien und die breitere TikTok-Community darüber aufzuklären, wie man sich vor den Gefahren von Online-Mobbing schützen kann, haben wir in Zusammenarbeit mit einer Reihe von Expert*innen, darunter das Cyberbullying Research Center, Net Family News und TikToks US Content Advisory Council, einen Leitfaden zur Mobbing-Prävention entwickelt. Der Leitfaden bietet Informationen zur Erkennung von Mobbing, Werkzeuge zur Bekämpfung von Belästigungen und lokale Anlaufstellen für Unterstützung und professionelle Hilfe.

Videos über unseren Ansatz der Plattformsicherheit

Unser Sicherheitskonzept umfasst Richtlinien, Produkte und Partner, damit wir eine Community aufbauen können, in der sich Kreativität und kreativer Ausdruck frei entfalten können. Unser Sicherheitszentrum bietet Eltern und Erziehungsberechtigten jetzt mit neuen Videos Einblick in unser Sicherheitssystem, unseren Community-Richtlinien und den verfügbaren Hilfsmitteln.

Informationen über unsere Arbeit mit Expert*innen

Zusammenarbeit macht uns stärker. Deshalb haben wir enge Beziehungen zu führenden Sicherheitsexpert*innen aufgebaut. Das aktualisierte Sicherheitszentrum hält für unsere Community Informationen über TikTok und Hilfsangebote zu einer Reihe von Themen wie Medienkompetenz und digitales Wohlbefinden bereit, die wir unter anderem mit Expert*innen von Organisationen wie der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Dienstanbieter (FSM), der National Association for Media Literacy Education (NAMLE), der National Eating Disorder Association (NEDA), Connect Safely, dem Family Online Safety Institute und der National PTA entwickelt haben.

Unser Sicherheitszentrum ist ein wichtiger Bestandteil unserer Unterstützung für Familien auf TikTok. Deshalb ist es direkt in den Einstellungen und weiteren Bereichen unserer App zugänglich.

Wir haben über die vergangenen Monate und Jahre viel dafür getan, den Jugendschutz auf TikTok kontinuierlich zu verbessern. Mit entsprechenden Tools sorgen wir dafür, dass unsere Nutzer*innen ihre persönliche TikTok-Erfahrung kontrollieren können und wir ermuntern sie gleichzeitig mit passenden Informationen, um von diesen Möglichkeiten auch rege Gebrauch zu machen.

  • Altersprüfung: TikTok richtet sich an Nutzer*innen ab 13 Jahren. Wir erheben das Alter im Registrierungsprozess - und bieten die App mit einer entsprechenden Altersbeschränkung in den Stores an.
  • Begleiteter Modus: Anfang 2020 haben wir mit viel positiver Resonanz den begleiteten Modus in Europa eingeführt, mit dem Eltern und ihre Kinder im Teenager-Alter die TikTok-Einstellungen für Datenschutz und Privatsphäre gemeinsam festlegen können.
  • Bildschirmzeit: Mit dem begleiteten Modus haben Eltern auch Möglichkeiten bekommen, die Zeit auf TikTok für die Konten in der Familie zu bestimmen.
  • Datenschutz-Voreinstellungen: Anfang diesen Jahres haben wir unsere Datenschutz-Standardeinstellungen für Nutzer*innen unter 18 stark verbessert und sind dabei sehr differenziert an die Voreinstellungen der Privatsphäre für die Alterklassen 13 bis 15 sowie 16 bis 18 Jahre gegangen.
  • Europäischer Sicherheitsbeirat: Seit März diesen Jahres hat unser Sicherheitsbeirat bestehend mit Expert*innen aus unterschiedlichen Bereichen von Jugendschutz bis Hassrede seine arbeit aufgenommen, um TikTok auf dem Weg zu mehr Sicherheit kritisch zu begleiten.

Die Sicherheit und Privatsphäre unserer Nutzer*innen zu schützen ist ein kontinuierlicher Prozess. Wir investieren weiterhin in neue Wege, um unsere Plattform sicher und einladend zu gestalten und möchten das Vertrauen unserer TikTok-Community jedes Mal verdienen, wenn sie die App öffnen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Sicherheitszentrum.

Über TikTok

TikTok ist die führende Plattform für mobile Kurzvideos. Unsere Mission ist es, Menschen zu inspirieren und zu bereichern, indem wir ihnen eine kreative Heimat geben und ihnen ein authentisches, unterhaltsames und positives Erlebnis bieten. TikTok hat weltweit Büros in Los Angeles, New York, London, Paris, Berlin, Dubai, Mumbai, Singapur, Jakarta, Seoul, und Tokio. www.tiktok.com.

TikTok

Christina Honnef

Junior Communications Manager TikTok Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande

christina.honnef.c@tiktok.com

FAKTOR 3 AG

Pressestelle TikTok D-A-CH

Kattunbleiche 35 | 22041 Hamburg

tiktok@faktor3.de