Von Julie de Bailliencourt, Head of Product Policy, EMEA

Millionen von Europäer*innen nutzen TikTok jeden Tag, um sich zu unterhalten, sich weiterzubilden und Spaß zu haben. Unsere Teams arbeiten kontinuierlich daran, dass TikTok ein Ort bleibt, an dem sich jede*r sicher fühlt und kreativ ausdrücken kann.

Sicherheit ist das Fundament unserer vielfältigen, kreativen Community – das zu erhalten erfordert kontinuierliche Arbeit und Weiterentwicklung in diesem Bereich. Wir überprüfen ständig unsere bestehenden Funktionen und Richtlinien und ergreifen neue, mutige Maßnahmen, um die Sicherheit zu priorisieren. Heute freuen wir uns, unsere neueste Initiative in diesem Bereich vorzustellen: Unser European Safety Advisory Council (ESAC), den TikTok-Sicherheitsbeirat für Europa.

Der Beirat bringt führende Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft aus ganz Europa zusammen. Jedes Mitglied bringt eine eigene, frische Perspektive auf die Herausforderungen ein, mit denen wir konfrontiert sind. Mit ihrer fachlichen Expertise beraten die Mitglieder TikTok zu Moderationsrichtlinien und -praktiken. Sie werden uns dabei unterstützen, zukunftsweisende Richtlinien zu entwickeln, die sich mit den aktuellen Herausforderungen befassen. Darüber hinaus wird uns der Beirat helfen, etwaige Probleme zu identifizieren, die TikTok und unsere Community in Zukunft betreffen könnten.

Die ersten Mitglieder des Europäischen Sicherheitsbeirats von TikTok sind:

  • Alex Holmes, stellvertretender CEO der britischen Non-Profit-Organisation The Diana Award und Gründer des Peer-to-Peer-Unterstützungsprogramms Anti-Bullying Ambassadors. Alex bringt Expertise in der Arbeit mit jungen Menschen zu Themen wie Diskriminierung, Mobbing, digitaler Zugang und Selbstvertrauen mit.
  • Ethel Quayle, Professorin für forensische klinische Psychologie an der School of Health in Social Science der Universität Edinburgh und Direktorin von COPINE. Ethel ist eine klinische Psychologin, die sich auf die Arbeit mit Sexualstraftäter*innen und deren Opfern spezialisiert hat und Cyber-Verbrechen gegen Kinder erforscht.
  • Ian Power, CEO der irischen Non-Profit-Organisation Community Creations, die hinter den preisgekrönten Initiativen SpunOut.ie und "50808" für das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit junger Menschen steht.
  • Judy Korn, Geschäftsführerin der deutschen Organisation Violence Prevention Network, einem Netzwerk von mehr als 100 Expert*innen für Deradikalisierung und Rehabilitation von Menschen, die unter dem Einfluss gewalttätiger extremistischer Ideologie stehen.
  • Justine Atlan, CEO von e-Enfance, der französischen NGO für die Sicherheit junger Menschen im Internet. Als gelernte Juristin ist Justine auf digitale Erziehung und die Vertretung der Interessen junger Menschen gegenüber nationalen und europäischen Institutionen, digitalen Unternehmen und den Medien spezialisiert.
  • Kristine Evertz, Managerin bei der niederländischen Non-Profit-Organisation Blijf Groep. Kristine ist spezialisiert auf die Arbeit mit Opfern von häuslicher Gewalt und Kindesmissbrauch, die Gewährleistung ihrer Online-Sicherheit und die Unterstützung von Familien beim Wiederaufbau ihres Lebens.
  • Robin Sclafani, Direktorin bei CEJI, A Jewish Contribution to an Inclusive Europe. CEJI setzt sich für die Bekämpfung von Diskriminierung in all ihren Formen ein, vor allem durch Bildungs- und Schulungsprogramme gegen Vorurteile sowie durch die Überwachung, Reaktion und Prävention von Hassverbrechen.
  • Satu Raappana, vom Mental Collective und Executive Director der Finnish Association for Mental Health. Satu ist Expertin für die Anwendung neuer Technologien bei der Bewältigung von Problemen der psychischen Gesundheit in der digitalen Gesellschaft.
  • Seyi Akiwowo, Gründerin und CEO einer jungen Wohltätigkeitsorganisation, Glitch. Die Mission von Glitch ist es, eine Generation digitaler Bürger*innen anzusprechen und zu motivieren, sichere Online-Räume für alle zu schaffen und zu fordern.

Wir fühlen uns geehrt, dass diese Branchenführer*innen in ihren jeweiligen Bereichen dem Rat beitreten. Da sich die Anforderungen und Aufgaben, denen wir uns gegenüber sehen, ständig verändern, werden wir zusätzliche Mitglieder aus weiteren Ländern und unterschiedlichen Fachgebieten hinzuziehen. Wir freuen uns darüber, aus ihrer aller Expertise schöpfen zu können.

Über TikTok

TikTok ist die führende Plattform für mobile Kurzvideos. Unsere Mission ist es, Menschen zu inspirieren und zu bereichern, indem wir ihnen eine kreative Heimat geben und ihnen ein authentisches, unterhaltsames und positives Erlebnis bieten. TikTok hat weltweit Büros in Los Angeles, New York, London, Paris, Berlin, Dubai, Mumbai, Singapur, Jakarta, Seoul, und Tokio. https://www.tiktok.com/

TikTok

Andrea Rungg

Senior Director Communications TikTok Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande

andrea.rungg@tiktok.com

FAKTOR 3 AG

Pressestelle TikTok D-A-CH

Kattunbleiche 35 | 22041 Hamburg

tiktok@faktor3.de