Von Vanessa Pappas, Chief Operating Officer, TikTok

Wir bei TikTok arbeiten verantwortungsvoll und fair, damit unsere Community kreative und unterhaltsame Inhalte sicher in unserer App erstellen, teilen und genießen kann. Wir bemühen uns stetig, das Vertrauen zu gewinnen und aufrecht zu erhalten, indem wir unsere Maßnahmen zum Schutz unserer Plattform immer transparent machen. Wir wissen, dass es nicht ausreicht, zu sagen: „Vertrau uns“. Deshalb haben wir uns schon seit langem zu Transparenz verpflichtet, insbesondere wenn es darum geht, wie wir Inhalte moderieren und empfehlen.

Um diese Verpflichtung zu Transparenz zu erfüllen, ergreifen wir kontinuierlich Maßnahmen, mit deren Hilfe wir uns das Vertrauen unserer Community verdienen wollen. Hier ein paar Beispiele:

  • Vor zwei Jahren haben wir unsere branchenführenden Zentren für Transparenz und Verantwortung ins Leben gerufen. Diese setzen neue Maßstäbe, indem sie Expert*innen Zugang zu unseren Moderationsverfahren und Informationen über unser Empfehlungssystem gewähren. Seit der Inbetriebnahme während der Pandemie haben wir Hunderte von Gästen virtuell willkommen heißen dürfen und freuen uns darauf, bald auch unsere physischen Zentren zu eröffnen.
  • Im Jahr 2020 haben wir unser US Content Advisory Council gegründet und seitdem weitere Sicherheitsbeiräte in Europa, dem Nahen Osten und Nordafrika, dem asiatisch-pazifischen Raum, Brasilien und Lateinamerika ins Leben gerufen. Die Beiräte setzen sich aus unabhängigen, branchenführenden Expert*innen in jeder Region zusammen, die uns zu einer Reihe von Inhaltsrichtlinien und Sicherheitsstrategien beraten.
  • Wir wissen, dass es keine einheitliche Lösung gibt, wenn es darum geht, ein großartiges TikTok Erlebnis zu haben, also haben wir weiterhin Optionen für unsere Nutzer*innen bereitgestellt, damit sie ihre Präferenzen anpassen können. Zum Beispiel haben wir vor kurzem eine neue Möglichkeit angekündigt, Wörter und Hashtags zu filtern, die mit Inhalten verbunden sind, die Nutzer*innen nicht in ihren Für-dich- und Folge-ich-Feeds sehen möchten. In den kommenden Monaten führen wir zudem weitere Funktionen und Tools ein.

Unser Ziel ist es, die hohen Erwartungen, die unsere Community und unsere Stakeholder zu Recht an uns stellen, noch zu übertreffen. Denn wir möchten auch weiterhin alle unterstützen, die auf TikTok etwas erschaffen, sich mit anderen verbinden und unterhalten werden wollen. Wir haben das Feedback verschiedener Wissenschaftler*innen und Expert*innen berücksichtigt und stellen heute neue Initiativen vor, um die Transparenz und Verantwortung unserer Plattform weiter zu stärken.

  • Bereitstellung eines API*-Zugangs für Forschungszwecke auf TikTok. Derzeit haben Wissenschaftler*innen keine Möglichkeiten, Inhalte und Trends einfach und genau zu identifizieren und zu bewerten oder Tests auf unserer Plattform durchzuführen. Wir entwickeln eine Forschungs-API, um den Zugang zu öffentlichen und anonymisierten Daten über Inhalte und Aktivitäten auf unserer Plattform zu verbessern, und planen, sie im Laufe dieses Jahres ausgewählten Wissenschaftler*innen zur Verfügung zu stellen.
  • Bereitstellung eines API-Zugangs zur Erforschung unseres Moderationssystems. Darüber hinaus haben wir eine API zur Anbindung an unser Moderationssystem entwickelt, die wir im Herbst in unseren Zentren für Transparenz und Verantwortung verfügbar machen wollen. Diese Moderationssystem-API wird ausgewählten Wissenschaftler*innen eine effektive Möglichkeit bieten, unsere Inhaltsmoderationssysteme zu bewerten und vorhandene Inhalte auf unserer Plattform zu untersuchen. In unseren Zentren für Transparenz und Verantwortung können Wissenschaftler*innen auch ihre eigenen Inhalte hochladen, um zu sehen, wie verschiedene Arten von Inhalten entweder zugelassen, abgelehnt oder an Moderator*innen zur Bewertung weitergeleitet werden.
  • Intensivierung des Informationsaustauschs mit unseren Sicherheits- und Inhaltsbeiräten. Die unabhängigen Expert*innen in unserem US Content Advisory Council und den regionalen Sicherheitsbeiräten erhalten ebenfalls einen API-Zugang sowie Zugang zu vertraulichen Informationen, wie z.B. unseren Schlüsselwortlisten (die zur Erkennung und Kennzeichnung potenziell rechtswidriger Inhalte verwendet werden), um diese eingehender zu analysieren. Wir machen die Schlüsselwortlisten nicht öffentlich zugänglich, um zu vermeiden, dass böswilligen Akteur*innen, die versuchen, unsere Sicherheitsvorkehrungen zu unterlaufen, ein potenzieller Weg aufgezeigt wird. Wir verfügen zwar über engagierte Teams, die unsere Prozesse und Tools regelmäßig auf ihre Stabilität und Wirksamkeit hin überprüfen, aber wir wissen, dass die Sichtweisen und Erkenntnisse von Expert*innen unseren Ansatz stärken können.
  • Ausweitung unserer Transparenzberichte mit Informationen über die Bekämpfung verdeckter Einflussnahme. Ein Teil dessen, was TikTok einzigartig macht, ist die überwältigende Authentizität unserer Creator*innen und ihrer Inhalte. Wir lassen keine Aktivitäten zu, die die Integrität unserer Plattform oder die Authentizität unserer Nutzer*innen untergraben könnten. In Zukunft werden wir in unseren vierteljährlichen Berichten zur Durchsetzung der Community-Richtlinien Einblicke in die verdeckten Beeinflussungsversuche veröffentlichen, die wir weltweit auf unserer Plattform identifizieren und entfernen, um zu zeigen, wie ernst wir Versuche zur Irreführung unserer Community nehmen.

Diese Initiativen sind bereits in vollem Gange und werden in den kommenden Monaten diesen Jahres anlaufen. Wir werden weiterhin über unsere Fortschritte informieren und stetig innovative Lösungen für noch bessere Transparenz suchen und finden. Feedback oder Ideen, die berücksichtigt werden sollen, können an folgende E-Mail geschickt werden: transparency@tiktok.com.

*Die Abkürzung API steht für „Application Programming Interface" und bezeichnet eine Programmierschnittstelle.


Über TikTok
TikTok ist die führende Plattform für mobile Kurzvideos. Unsere Mission ist es, Menschen zu inspirieren und zu bereichern, indem wir ihnen eine kreative Heimat geben und ihnen ein authentisches, unterhaltsames und positives Erlebnis bieten. TikTok hat weltweit Büros in Los Angeles, New York, London, Paris, Berlin, Dubai, Mumbai, Singapur, Jakarta, Seoul, und Tokio. www.tiktok.com

Pressekontakt TikTok
Andrea Rungg
Senior Director Communications TikTok Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande
andrea.rungg@tiktok.com

Pressestelle TikTok D-A-CH
FAKTOR 3 AG
Kattunbleiche 35 | 22041 Hamburg
tiktok@faktor3.de