Von Cormac Keenan, Head of Trust and Safety, TikTok

Heute haben wir unseren neuesten Bericht zur Durchsetzung der Community-Richtlinien veröffentlicht. Dieser gibt Einblick in den Umfang und die Art der verletzenden Inhalte und Konten, die in den ersten drei Monaten dieses Jahres von TikTok entfernt wurden. Wir veröffentlichen diese vierteljährlichen Berichte, um Transparenz in die Maßnahmen zu bringen, mit denen wir TikTok sicher, einladend und unterhaltsam für unsere globale Community gestalten.

Der Bericht wurde erweitert, um unsere Maßnahmen, Fortschritte und Herausforderungen noch transparenter zu machen und unserer Community gegenüber rechenschaftspflichtig zu bleiben. So berichten wir nun über die 30 Märkte mit der größten Menge an entfernten Videos - diese machen etwa 80 % des Gesamtzahl der entfernten Videos aus. Es gibt zudem neue Diagramme für Spam-Aktivitäten und gefälschte Interaktionen. Außerdem schlüsseln wir nun die Entfernungen nach Teilrichtlinien auf. Als Beispiel veröffentlichen wir zum einen die Anzahl der entfernten Inhalte bezüglich hasserfüllter Ideologien sowie Angriffe und Verunglimpfungen, beides Teilrichtlinien unserer Richtlinie gegen hasserfülltes Verhalten. Zum anderen veröffentlichen wir den prozentualen Anteil der Inhalte, die proaktiv, bei null Aufrufen und innerhalb von 24 Stunden entfernt wurden. Diese Daten können in maschinenlesbaren Formaten heruntergeladen werden, um weitere Analysen durch Forscher*innen, Akademiker*innen und die Zivilgesellschaft zu unterstützen.

Angesichts des Krieges in der Ukraine bekräftigt dieser Bericht auch unsere laufenden Bemühungen, die Richtlinien und Praktiken von TikTok zu stärken, um unsere Plattform und Community besser zu schützen. Dazu gehören unter anderem Informationen über Inhalte und Konten, die von Beginn der Invasion bis Ende März entfernt wurden, sowie Informationen über faktengeprüfte und gekennzeichnete Inhalte.

Der Bericht zur Durchsetzung unserer Community-Guidelines ist in unserem Transparenzzentrum abrufbar.