Von Michael Beckerman, Vice President, Head of US Public Policy 

Es ist uns sehr wichtig, unsere Nutzer*innen vor Fehlinformationen zu schützen. Aus diesem Grund haben wir eine In-App-Informationsseite zu den US-Wahlen 2020 veröffentlicht.

Über diese Seite erhalten 100 Millionen Amerikaner*innen Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen zur US-Wahl von unterschiedlichen gemeinnützigen Verbänden und Organisationen, wie beispielsweise der National Association of Secretaries of State, BallotReady und SignVote.

Die Wahl-Informationsseite ist für TikTok-Nutzer*innen in den USA verfügbar. Sie bietet umfassende Orientierungsmöglichkeiten: BallotReady liefert Informationen über die Kandidat*innen, die zur Wahl stehen - auf US-nationaler, bundesstaatlicher und auch auf lokaler Ebene. Die National Association of Secretaries of State informiert über den konkreten Wahlablauf in den einzelnen Bundesstaaten. MediaWise stellt Erklärvideos über Fehlinformationen, Medienkompetenz und das Wahlverfahren zur Verfügung.

Unsere TikTok-Community ist unglaublich vielfältig. Entsprechend richtet sich auch unsere Informationsseite an Menschen in unterschiedlichsten Lebens-Umständen und mit verschiedenen Hintergründen. Sie ist auf Englisch, Spanisch und in Dutzenden weiteren Sprachen erhältlich. Mit der Unterstützung verschiedener  Organisationen gibt die Informationsseite Auskunft, wie verschiedene Personengruppen wählen können: Menschen mit Behinderungen (SignVote), Bürger*innen, die sich gegenwärtig im Ausland aufhalten, sowie Angehörige des Militärs (Federal Voting Assistance Program), Studierende (Campus Vote Project) und Menschen, die Haftstrafen verbüßt haben. Letztere verlieren in den USA das Wahlrecht und müssen es neu beantragen (Restore Your Vote). 

Wie unser COVID-19-Sicherheitszentrum ist auch die In-App-Information zur US Wahl über unsere „Entdecken“-Seite in der US-Version der App verfügbar. Auch wenn Nutzer*innen auf TikTok nach Inhalten zur Wahl suchen, zeigen wir die Informationen an. Ebenso verlinken wir sie unterhalb von Videos mit Wahlbezug sowie Videos von verifizierten politischen Accounts. TikTok verifiziert Accounts, um zu signalisieren, dass es sich um authentische Profile handelt. Das Verifizierungshäkchen bedeutet jedoch nicht automatisch, dass TikTok die jeweiligen Inhalte billigt oder unterstützt. Wir erwarten von allen, egal ob verifiziert oder nicht, dass sie unsere Community-Richtlinien befolgen. Die Richtlinien gelten für alle TikTok-Nutzer*innen sowie sämtliche von ihnen geposteten Inhalte.

Bei der Entwicklung desr Wahl-Informationsseite haben wir besonders auf den Schutz der Privatsphäre unserer Nutzer*innen geachtet. Die Eingabe personenbezogener Daten erfolgt entsprechend nur über Websites der jeweiligen Bundesstaaten bzw. gemeinnütziger Organisationen. Interaktionen mit der In App-Informationsseite haben keinerlei Auswirkungen auf die weitere TikTok-Nutzung, z. B. in Bezug auf Empfehlungen oder Anzeigen.

 Wir lassen in unserer App keinerlei bezahlte politische Werbung zu. Gleichzeitig möchten wir TikTok als sicheren Ort bewahren, an dem sich Amerikaner*innen frei ausdrücken können. Das haben wir stets im Blick und wollen unsere Nutzer*innen mit Lehrinhalten und vertrauenswürdigen Informationen zu wichtigen öffentlichen Belangen unterstützen. Wir möchten, dass TikTok ein Ort bleibt, an dem sich unsere Creator*innen mit authentischen und kreativen Inhalten verwirklichen können. Unsere Wahl-Informationen sind Ausdruck unserer anhaltenden Bestrebungen, die Integrität unserer Plattform, auch in Bezug auf die US-Wahlen, zu schützen.

Das sagen unsere Partner

Auf TikTok werden wir Zeugen, wie Menschen, ganz besonders die jüngeren Wähler*innen, sich leidenschaftlich mit wichtigen Themen beschäftigen und sich Gehör verschaffen. Wir haben uns für die Wahl-Information mit TikTok zusammengetan, weil jüngere Wähler*innen häufig nicht so genau wissen, was sich alles auf ihrem Stimmzettel befindet. Wir sind der Ansicht, dass TikTok sie dabei unterstützen kann, wirklich den gesamten Stimmzettel auszufüllen.“ – Alex Niemczewski, CEO, BallotReady

SignVote kümmert sich speziell darum, die gehörlosen Mitglieder der Gesellschaft in amerikanischer Gebärdensprache am politischen Diskurs teilhaben zu lassen. Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit TikTok das Bewusstsein dafür zu stärken, dass eine wirklich gerechte Welt und Wahl nur dann möglich ist, wenn tatsächlich alle Mitglieder der Gesellschaft daran teilnehmen.“ – Leila Hanaumi, Strategic Engagement Director, SignVote beim “Communication Service for the Deaf”.

Wir von Restore Your Vote freuen uns, mit TikTok zusammenzuarbeiten. Wir vermitteln den Nutzer*innen, dass eine Demokratie nur dann wirklich demokratisch ist, wenn wirklich alle die Möglichkeit haben, ohne Hindernisse daran teilzunehmen. Indem diese Informationen aufgenommen werden, bekräftigt TikTok, dass auch verurteilte Straftäter es verdienen, gehört zu werden.“ – Blair Bowie, Manager von Restore Your Vote, Campaign Legal Center

Im ganzen Land setzen sich Studierende leidenschaftlich für Themen ein, die ihnen wichtig sind. Dafür nutzen sie Plattformen wie TikTok und drücken ihre Bedürfnisse auf kreative und mitreißende Art aus. Gerne unterstützt Campus Vote Project die Bemühungen von TikTok, jungen Erwachsenen zu vermitteln, dass sie ihre Ansichten sowohl in der App als auch an der Wahlurne zum Ausdruck bringen können.“ – Mike Burns, National Director, Campus Vote Project

Wir freuen uns, mit TikTok zusammenzuarbeiten und in mobilen Kurzvideos die digitale Medienkompetenz zu vermitteln, die man braucht, um Tatsachen von Falschmeldungen unterscheiden zu können. Mit unserer Video-Serie bringen wir Erstwähler*innen auf TikTok bei, woran man Fehlinformationen im Netz erkennt. So können sie sicher sein, ihre Wahlentscheidung auf der Grundlage verlässlicher und wahrheitsgetreuer Informationen zu treffen. Gleichzeitig können sie die Verbreitung von Fehlinformationen eindämmen.“ – Katy Byron, Herausgeberin und Programmverantwortliche von MediaWise am Poynter Institute