Von Cormac Keenan, Head of Trust and Safety, TikTok

Menschen aus aller Welt kommen zu TikTok, um sich kreativ zu entfalten und unterhalten zu werden. Das Vertrauen unserer Community zu wahren, ist dabei eines unserer höchsten Ziele. Maßnahmen, die wir im Zusammenhang mit der Moderation von Inhalten ergreifen, behandeln wir daher mit Transparenz und Nachvollziehbarkeit. Aus diesem Grund veröffentlichen wir heute unseren Bericht zur Durchsetzung der Community-Richtlinien. Es ist uns wichtig, die bedeutende Arbeit der Moderation von Inhalten so zu gestalten, dassTikTok weiterhin ein sicherer und freundlicher Ort für unsere Community bleibt.

Seit 2019 haben wir Transparenzberichte veröffentlicht und die Informationen, die wir mit jedem Bericht bereitstellen, erweitert. Dazu gehören zusätzliche Einblicke in die Maßnahmen, die wir ergreifen, um die Sicherheit und Integrität unserer Plattform zu schützen, wie z. B. die Berichterstattung über die Art von Inhalten, die aufgrund von Verstößen gegen unsere Richtlinien entfernt wurden, und die Anzahl der abgelehnten Anzeigen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Wir haben von unserer Community, zivilgesellschaftlichen Organisationen und politischen Entscheidungsträger*innen gehört, dass diese Informationen hilfreich sind, um zu verstehen, wie TikTok arbeitet und Inhalte moderiert. Um diese Erkenntnisse häufiger mitzuteilen, veröffentlichen wir nun vierteljährliche Berichte zur Durchsetzung der Community-Richtlinien als Teil unserer umfassenderen Bemühungen um Transparenz. Aufgrund der Art der Bearbeitung und Beantwortung von rechtlichen Anfragen werden wir diese Daten weiterhin halbjährlich veröffentlichen.

Einige der wichtigsten Erkenntnisse aus dem Bericht haben wir bereits übersichtlich zusammengefasst. Der vollständige Bericht steht hier zur Verfügung.

  • 61.951.327 Videos wurden entfernt, da sie gegen unsere Community-Richtlinien oder Nutzungsbedingungen verstoßen haben. Dies entspricht weniger als 1% aller auf TikTok hochgeladenen Videos.
  • 82 % dieser Videos wurden entfernt, bevor sie angesehen wurden, 91% bevor Nutzer*innen sie berichtet haben und 93% innerhalb von 24 Stunden nach ihrer Veröffentlichung.
  • 1.921.900 Werbeanzeigen wurden abgelehnt, weil sie gegen die Werberichtlinien verstießen.
  • 11.149.514 Konten wurden wegen Verstoßes gegen Community-Richtlinien oder Nutzungsbedingungen entfernt, davon 7.263.952, weil sie Personen zuzuordnen sind, die möglicherweise noch nicht 13 Jahre alt sind. Dies entspricht weniger als einem Prozent aller Konten auf TikTok.
  • 71.470.161 Konten wurden gesperrt, da sie mit automatischen Mitteln erstellt wurden.

Um die gesamte Branche im Hinblick auf Transparenz und Verantwortlichkeit für mehr Sicherheit von Nutzer*innen voranzubringen, haben wir die Informationen, die wir mit jedem Transparenzbericht bereitstellen, kontinuierlich erweitert. Zusätzlich haben wir in diesem Bericht die Maßnahmen, die wir zum Schutz von Minderjährigen ergreifen, sichtbarer gemacht und die Anzahl der entfernten Konten gesondert ausgewiesen, die einer potenziell minderjährigen Person gehörten. Dies baut auf unserer früheren Arbeit auf, die Standard-Datenschutzeinstellungen für Teenager zu stärken, verschiedene Tools zur Unterstützung von Eltern und Familien anzubieten sowie Funktionen wie Direktnachrichten und Livestreams auf Personen ab 16 Jahren zu beschränken. Um unserem Anspruch Gewicht zu verleihen, TikTok als Ort für Menschen ab 13 Jahren zu gestalten, wollen wir neue Technologien erforschen, die bei der branchenweiten Herausforderung der Alterssicherung helfen.

Dieser Bericht enthält zudem den ersten Überblick über unser globales "Bug Bounty-Programm", das uns hilft, proaktiv Sicherheitslücken zu identifizieren und diese zu beheben. Das Programm stärkt unsere allgemeine Sicherheit, indem es globale Sicherheitsforscher*innen motiviert, mögliche Fehler und Schwachstellen zu identifizieren und verantwortungsvoll an unsere Teams weiterzuleiten, bevor Angriffe passieren können. Wie bereits berichtet, hat TikTok im ersten Quartal 2021 33 berechtigte Einsendungen erhalten und 29 mögliche Fehlerquellen behoben. Wir haben außerdem acht öffentliche Offenlegungsanfragen erhalten und veröffentlicht. In Bezug auf die Reaktionseffizienz hat TikTok eine durchschnittliche erste Reaktionszeit von acht Stunden, eine Lösungszeit von 30 Tagen und es dauert im Durchschnitt drei Tage, bis wir eine Prämie auszahlen.

In Zukunft werden wir diese Daten in unserem virtuellen Transparenzzentrum veröffentlichen, an dessen Neugestaltung wir momentan arbeiten. Dort möchten wir ein Zuhause für unsere Transparenzberichterstattung und andere Informationen über unsere Bemühungen zum Schutz der Sicherheit und Integrität unserer Plattform schaffen.

Über TikTok

TikTok ist die führende Plattform für mobile Kurzvideos. Unsere Mission ist es, Menschen zu inspirieren und zu bereichern, indem wir ihnen eine kreative Heimat geben und ihnen ein authentisches, unterhaltsames und positives Erlebnis bieten. TikTok hat weltweit Büros in Los Angeles, New York, London, Paris, Berlin, Dubai, Mumbai, Singapur, Jakarta, Seoul, und Tokio.

www.tiktok.com.

TikTok

Christina Honnef

Junior Communications Manager TikTok Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande

christina.honnef.c@tiktok.com

FAKTOR 3 AG

Pressestelle TikTok D-A-CH

Kattunbleiche 35 | 22041 Hamburg

tiktok@faktor3.de