• Spotify-Listener und YouTube-Views steigen zwischen Oktober 2020 und April 2021 jeweils um 325% und 102% extrem an von vier auf 17 Millionen und von 27,7 auf 56,1 Millionen
  • TikTok, die führende Plattform, für mobile Kurzvideos, unterstützt Musiktrends und bietet etablierten Acts die Möglichkeit, neue Zielgruppen und Generationen zu begeistern
  • Die Catalog Division von Sony Music unterstützt den Trend mit diversen Social Media Marketing Aktivitäten sowie neuen Video-Veröffentlichungen 


Berlin, 11. Mai 2021: Ursprünglich als Dance-Trend gestartet, entwickelte sich „Rasputin“ des deutschen Disko-Kultprojekts Boney M. zum Frühjahrshit 2021. Boney M. haben mit Hits wie „Daddy Cool“, „Rivers of Babylon“ und Sunny“ Meilensteine der Musikgeschichte geschaffen, die eng mit der Disko-Ära der 1970er Jahre verbunden sind. Im aktuellen Musikgeschehen rückte ihr Werk zuletzt jedoch immer nur kurz wie in Form eines Samples von „Ma Baker“ in Lady Gagas „Pokerface“ ins Rampenlicht. Dank des TikTok-Trends zu „Rasputin“ wurde das einstige Frank-Farian-Projekt jetzt wieder in die Charts katapultiert und verzeichnet seit Monaten ein starkes Wachstum.

Der 1978er Song „Rasputin“ nahm im Oktober 2020 als TikTok-Sound Fahrt auf und wurde bis jetzt weltweit in 8.93 Millionen Videos mit insgesamt 22.08 Milliarden Views verwendet. In Deutschland alleine wurde „Rasputin“ zum Soundtrack von 360.000 Videos, die 820 Millionen Mal angeschaut wurden. Zunächst tauchte der Song vereinzelt in Tanzvideos auf und bahnte sich mit zunehmendem Erfolg seinen Weg in FitnessvideosPrankvideos und regte sogar einen Hausfrosch zum Tanzen an.    

Den beeindruckenden Zahlen bei TikTok folgen nun auch die steil ansteigenden Plays auf Streaming-Portalen. Während die monatlichen Listeners von Boney M. auf Spotify im Oktober 2020 noch bei vier Millionen lagen, hat sich die Zahl inzwischen mehr als vervierfacht und liegt nun bei 17 Millionen und steigt weiter. In 142 Ländern weltweit schafften es Boney M. mit „Rasputin“ in die Daily oder Weekly Viral 50 Charts. Dabei hat sich besonders der Remix des Sony Music Künstlersvon Majestic hervorgetan. Ganz ähnlich verhielt es sich mit den YouTube-Channel-Views von Boney M. Die stiegen seit Oktober 2020 von 27,7 Millionen um starke 102 Prozent auf 56,1 Millionen im April. Durch den konstanten Aufgriff des Trends konnten zudem auch die Boney M. Social Media Kanäle einen enormen Followeranstieg verzeichnen. 

Mit dem Song "Dreams" gelang der britisch-US-amerikanischen Rockband Fleetwood Mac bereits 2020 ein ähnliches Comeback. Skatboarder Nathan Apodaca cruiste in den Sonnenaufgang hinein mit dem entspannten Klängen von "Dreams" und startete damit einen TikTok Trend und ein Chartcomeback für Fleetwood Mac. "Rasputin" liefert eine solche Erfolgsgeschichte nun direkt aus Deutschland heraus. Erfolge wie diese haben bei TikTok zwei wesentliche Seiten: Auf der einen steht ein Song mit erzählerischem Text, der viel Projektionsfläche für witzige Videos bietet und mit seiner Mischung aus Diskoflair und Kasatschok zum Tanzen anregt. Auf der anderen Seite stehen weltweit Music Content Manager von TikTok, die „Rasputin“ auf der Songpage und der MusicPage redaktionell gefeatured haben, gemeinsam mit der Catalog Divison von Sony Music, die den Trend im internationalen Verbund durch Social Media Marketing-Aktivitäten, internationale Influencer-Kampagnen, sowie mit neuem Video-Content unterstützten.

So zeigt „Rasputin“ einmal mehr, wie durch TikTok nicht nur neue Musik entdeckt, sondern auch ältere Songs wiederentdeckt werden. Durch die kreative Community gibt TikTok bekannten Acts die Möglichkeit, einen neuen emotionalen Moment zu erschaffen. So erreichen Songs wie „Your Love“ von The Outfield„Dear Maria, Count Me In“ von All Time Low oder wie jetzt „Rasputin“ auch ganz neue Zielgruppen, die diese Songs auf TikTok zum ersten Mal hören.

„Genauso wie junge ungesignte Künstler*innen die Chance haben, über TikTok einen Hit zu landen, begeistern immer mehr etablierte Acts mit ihren Songs Gen Z und Millenials“, sagt Michael Kümmerle, Head of Music Operations bei TikTok. „Der offene Aufbau unserer Plattform bietet zahllose Möglichkeiten und kreative Anküpfungspunkte, den Songs und Künstler*innen immer wieder zu großen, langfristigen Erfolgen jetzt und heute zu verhelfen.“

Clemens Fiedler, Senior Director Catalog Sony Music Entertainment: „Wir sind sehr glücklich dazu beizutragen, dass „Rasputin“ -Jahrzehnte nach der Erstveröffentlichung- ein ganz aktueller Hit ist. Ganz klar hat TikTok dabei eine entscheidende Rolle gespielt, um die Brücke zu einer jüngeren Generation zu schlagen, deren Begeisterung wir mit unseren Maßnahmen offenbar haben ansprechen können.“

Über TikTok

TikTok ist die führende Plattform für mobile Kurzvideos. Unsere Mission ist es, Menschen zu inspirieren und zu bereichern, indem wir ihnen eine kreative Heimat geben und ihnen ein authentisches, unterhaltsames und positives Erlebnis bieten. TikTok hat weltweit Büros in Los Angeles, New York, London, Paris, Berlin, Dubai, Mumbai, Singapur, Jakarta, Seoul, und Tokio. www.tiktok.com

Pressekontakt TikTok

 Lisa Girard

Consumer Communication Specialist bei TikTok Deutschland

lisa.girard@tiktok.com

Pressestelle TikTok D-A-CH

FAKTOR 3 AG

Kattunbleiche 35 | 22041 Hamburg

tiktok@faktor3.de