Von Luc Adenot, Global Policy Lead, Illegal Activities & Regulated Goods und Johan Salaï, Global Product and Process Lead, Illegal Activities and Regulated Goods

Bei TikTok ist es unser Ziel, eine unterstützende Umgebung zu fördern, die es unserer Community ermöglicht, sich auf das zu konzentrieren, was ihnen wichtig ist: kreativ zu sein, eine Gemeinschaft zu finden und Spaß zu haben. Wir arbeiten rund um die Uhr daran, diese Umgebung aufrechtzuerhalten, indem wir Richtlinien entwickeln, die helfen, aufkommende Risiken zu bekämpfen. Außerdem konzentrieren wir uns auf die konsequente Entwicklung unserer Sicherheitsfunktionen.

Ein wesentlicher Teil unserer Bemühungen ist die Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen, um unseren Sicherheits-Ansatz zu stärken. Wir freuen uns sehr, bekannt geben zu können, dass TikTok der Globalen Koalition zur Beendigung des illegalen Wildtierhandels im Internet beigetreten ist. Die Koalition wurde 2018 vom World Wildlife Fund (WWF), TRAFFIC und IFAW gegründet und bringt E-Commerce-, Such- und Online-Plattformen auf der ganzen Welt zusammen, um den Online-Wildtierhandel zu reduzieren.

Maßnahmen, die wir ergreifen, um Tierhandel zu verhindern

Unsere Community-Richtlinien machen bereits deutlich, dass jegliche Inhalte, die die Wilderei oder den illegalen Handel mit Wildtieren darstellen oder fördern, auf unserer Plattform nicht erlaubt sind und entfernt werden, wenn sie identifiziert werden. Seit November haben unsere Teams 85,3 % dieser Art von Inhalten entfernt, bevor sie von Nutzer*innen angesehen wurden. Unsere Werberichtlinien machen auch deutlich, dass wir die Werbung für Produkte, die im Zusammenhang mit dem Handel von geschützten Tieren stehen, oder den Verkauf von Tieren selbst, verbieten.

Wir wissen, dass die Kriminellen, die den Wildtierhandel erleichtern, ständig ihre Taktiken ändern, um nicht entdeckt zu werden. Das macht diese Art von Partnerschaft unerlässlich. Die Zusammenarbeit mit der Koalition ermöglicht den Austausch innerhalb der Branche, unterstützt die Überwachung neuer Entwicklungen und gibt uns die Möglichkeit, ehrliches Feedback zu erhalten, das uns hilft, uns weiter zu verbessern.

"Das Ausmaß des Online-Wildtierhandels ist angesichts seiner illegalen Natur sehr schwer zu quantifizieren, aber wir wissen, dass Online-Plattformen wie TikTok für die Lösung des Problems von entscheidender Bedeutung sind. Seit der Gründung der Globalen Koalition zur Beendigung des illegalen Wildtierhandels im Internet haben die 39 teilnehmenden Unternehmen 4 Millionen verbotene Wildtierangebote gesperrt oder entfernt. Wir freuen uns darauf, mit TikTok zusammenzuarbeiten und dabei zu helfen, seine Millionen von Nutzer*innen zu mobilisieren, um auf kreative Weise zu verhindern, dass dieser illegale Handel auf der Plattform wächst", sagt Giavanna Grein, Senior Program Officer, TRAFFIC at WWF

Wir freuen uns, mit der Globalen Koalition zur Beendigung des illegalen Wildtierhandels im Internet zusammenzuarbeiten, um einige der am meisten gefährdeten Tiere unseres Planeten zu schützen. Wir hoffen, dass diese Arbeit dazu beiträgt, TikTok als eine Plattform voller Freude und Kreativität zu erhalten.

Über TikTok

TikTok ist die führende Plattform für mobile Kurzvideos. Unsere Mission ist es, Menschen zu inspirieren und zu bereichern, indem wir ihnen eine kreative Heimat geben und ihnen ein authentisches, unterhaltsames und positives Erlebnis bieten. TikTok hat weltweit Büros in Los Angeles, New York, London, Paris, Berlin, Dubai, Mumbai, Singapur, Jakarta, Seoul, und Tokio. www.tiktok.com


TikTok

Andrea Rungg

TikTok, Senior Director of Communications TikTok Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande

andrea.rungg@tiktok.com


FAKTOR 3 AG

Pressestelle TikTok D-A-CH

Kattunbleiche 35 | 22041 Hamburg

tiktok@faktor3.de