Kreative Effekte sind das Herzstück des TikTok-Erlebnisses. Egal, ob Creator*innen sich mit Green Screen in neue Welten teleportieren oder mit Time Warp Scan das Bild einfrieren – kreative Effekte helfen dabei, sich selbst auszudrücken, zu unterhalten und Geschichten zu erzählen.

Um noch mehr kreative Möglichkeiten zu eröffnen, stellt TikTok Effect House weltweit als Beta-Version vor. Effect House lädt Kreative, Designer*innen und Entwickler*innen aus der ganzen Welt dazu ein, neue Grenzen für das TikTok-Effektuniversum zu definieren, indem sie ihre eigenen Community-Effekte für TikTok kreieren. Effect House befindet sich seit August in der geschlossenen Beta-Phase, und wir freuen uns, die Beta-Phase nun für alle zu öffnen.

Effect House bietet Tools und Tutorials, mit denen Creator*innen selbst ihre kreativen Effekte und Filter erstellen können.


Noch mehr Kreativität mit Community-Effekten

Mit den Effekten, die sie in den ersten Betatests für Effect House erstellt haben, haben die Creator*innen schon eine Menge kreative Ideen für sich und die ganze Community umgesetzt. Bis heute haben mehr als 450 Nutzer*innen Effekte auf TikTok veröffentlicht, die zur Erstellung von mehr als 1,5 Milliarden Videos inspiriert und weltweit über 600 Milliarden Aufrufe erzielt haben. Durch die Ausweitung von Effect House als Beta-Version sind noch mehr kreative Köpfe in der Lage aufregende Effekte für die globale TikTok Community zu entwickeln.

Sicherheit und Inklusion im Mittelpunkt der kreativen Effekte

Für TikTok hat eine sichere, authentische und integrative Umgebung für die Community stets oberste Priorität. Zum Schutz dieser digitalen Räume müssen Effekte besondere Effekt-Richtlinien zusätzlich zu den Community-Richtlinien befolgen. Diese Effekt-Richtlinien sollen dazu beitragen, dass sich jeder auf TikTok willkommen fühlt und sich selbst entfalten kann. TikTok erlaubt zum Beispiel keine Effekte, die Kolorismus oder negative Stereotypen gegenüber geschützten Gruppen fördern, noch sind Effekte erlaubt, die kosmetische Operationen wie Lippenauffüller darstellen oder dazu ermutigen, das Aussehen von Personen zu hinterfragen.

Alle eingereichten Effekte werden vom Vertrauens- und Sicherheitsteam überprüft, bevor sie für die TikTok Community freigegeben werden. Verstößt ein Effekt gegen die Richtlinien, wird er entfernt und der*die Creator*in benachrichtigt. Auch die Community kann Effekte melden, von denen sie glauben, dass sie nicht mit den Richtlinien übereinstimmen, indem sie die Funktion "Effekt melden" verwenden. Aus Gründen der Vorsicht kann es vorkommen, dass einige Effekte, wie z. B. solche, die Alkohol darstellen, nicht in der Effektablage erscheinen, da TikTok vor allem beim Schutz von jungen Nutzer*innen höchste Standards verfolgt.