München, 3. August 2020 – Im Rahmen eines neuen Trends spricht die TikTok Community darüber, dass sich junge Menschen bei Arztbesuchen häufig nicht verstanden fühlen. Unter Hashtags wie #RealStory berichten Creator*innen in Kurzvideos über ihre Erfahrungen und den Wunsch, ein besseres Verhältnis zu ihren Ärzten aufbauen zu wollen. Auch die Ergebnisse einer deutschlandweiten, nicht repräsentativen Blitzumfrage von TikTok unterstützen diese Aussagen. In der Umfrage gaben 38,3 Prozent der befragten Frauen unter 30 Jahren an, dass sie sich „Eher häufig“ bis „Sehr häufig“ nicht von ihren Ärzt*innen ernst genommen fühlen.

Insbesondere junge Patientinnen berichten in ihren Kurzvideos von den letzten Arztbesuchen und verdeutlichen, wie wichtig ihnen ein verständnisvoller Arzt oder Ärztin  ist.  So teilt Creatorin Emily Sofia in ihrem Video den langen Weg zu ihrer Diagnose Herlyn-Werner-Wunderlich-Syndrom mit der Community und Shano spricht auf TikTok über ihre Erfahrungen mit einer fehlerhaften Diagnose. Auch über den Umgang mit psychosomatische Beschwerden berichten Creator*innen wie  @angelnaati auf der Plattform. Insbesondere in diesem Zusammenhang wünschen sich viele junge Menschen ein besseres Arzt-Patienten-Verhältnis.

Durchgeführt von Civey, Befragung von 250 Frauen in Deutschland zwischen 18 und 29 Jahren

Bekannte Creator*innen, die  auf TikTok rund um medizinische Themen informieren, sind etwa Doc Felix (@doc.felix) und Dr. Sheila de Liz (@doktorsex). Die Gynäkologin Dr. Sheila de Liz zeigt Verständnis für junge Patientinnen: „Für viele jungen Frauen, die ihren Körper noch entdecken und sich entwickeln, ist es nicht selbstverständlich, regelmäßig zum Frauenarzt zu gehen oder sich generell ihrem Arzt oder ihrer Ärztin gegenüber zu öffnen. Hier müssen wir Ärzte mehr Aufklärungsarbeit leisten und zeigen, dass wir sowohl unsere Patientinnen als auch ihre Anliegen ernst nehmen.“ 

Der Mediziner @doc.felix stimmt zu: „Viele Ärzt*innen haben vergessen wie es ist, auf der anderen Seite zu sitzen. Ich bin nicht nur Arzt, sondern ebenfalls manchmal Patient. Und als Patient habe ich bei meinen eigenen Arztbesuchen immer Angst vor Schmerzen und Angst, dass ich eine schlimmere Krankheit haben könnte. Es bedarf viel Fingerspitzengefühl und Empathie, um mich als Patient zuberuhigen. Wenn Ärzt*innen häufiger auf der anderen Seite sitzen, hätten sie mehr Verständnis für ihre eigenen Patienten.“

TikTok ermöglicht eine direkte Verbindung zwischen Community und Expert*innen mit Real-Life-Skills wie keine andere Plattform. Dafür ist unter anderem ein Empfehlungssystem verantwortlich, das Nutzer*innen immer wieder auf neue Creator*innen, Trends und Inhalte aufmerksam macht. 

Ein Trend auf TikTok entsteht, wenn eine Vielzahl von nutzergenerierten Content zum gleichen Thema zusammenkommt, wie im aktuellen Fall. „Wir möchten, dass alle unsere Nutzer*innen von inspirierenden Inhalten profitieren. Es freut uns zu sehen, dass Creator*innen TikTok als Plattform nutzen, um auch über ernste Themen zu sprechen“, sagt Yasmina Banaszczuk, die als Head of Content Development DACH bei TikTok für die Diversifizierung der Inhalte und Trends verantwortlich ist. 

Doc Felix (@doc.felix) und Dr. Sheila de Liz (@doktorsex),  sind beide Teil des langfristig angelegten Programmes #LernenMitTikTok. Vom Fachwissen von Mediziner*innen, Sexualpädagog*innen und Lehrer*innen über Life Hacks, Motivationstipps oder Kochideen – um Lerninhalte dieser Art zu fördern, investiert TikTok rund 4,5 Millionen Euro in Deutschland. Dabei arbeitet TikTok mit mehreren Hundert Creator*innen, Pädagog*innen, Expert*innen und gemeinnützigen Organisationen zusammen.   

Über TikTok 

TikTok ist die führende Plattform für mobile Kurzvideos. Unsere Mission ist es, Menschen zu inspirieren und zu bereichern, indem wir ihnen eine kreative Heimat geben und ihnen ein authentisches, unterhaltsames und positives Erlebnis bieten. TikTok hat weltweit Büros in Los Angeles, New York, London, Paris, Berlin, Dubai, Mumbai, Singapur, Jakarta, Seoul, und Tokio. www.tiktok.com 

TikTok  

Gudrun Herrmann

TikTok, Leitung Unternehmenskommunikation DACH 

gudrun.h@tiktok.com  

Grayling Germany GmbH

Andrea Ilsemann 

Tiktok-presse@grayling.com 

M +49 (0)1739795876