München, 24. September 2020 – TikTok, die führende Plattform für mobile Kurzvideos, freut sich, die Kinderhilfsorganisation SOS-Kinderdorf e.V. testweise auf der Plattform zu begrüßen und ruft zum Start die gemeinsame Kampagne „Familie macht stark” ins Leben. Die gleichnamige Hashtag Challenge zeigt, wie wichtig familiärer Halt, Geborgenheit und Unterstützung sind. Der Startschuss fiel am 20. September und hat bereits jetzt über 2,7 Millionen Aufrufe. Im Rahmen der Hashtag-Challenge können TikTok-Creator*innen teilen, wer sie stark macht und unterstützt. Egal ob Verwandtschaft, Freunde oder Patchwork – Familie ist dabei so bunt und vielseitig gefasst wie die Plattform selbst.

Mit der Challenge #FamilieMachtStark machen SOS-Kinderdorf und TikTok auf die Notwendigkeit für Kinder aufmerksam, sich akzeptiert und zugehörig zu fühlen. Die Kampagne beleuchtet das Thema von unterschiedlichen Perspektiven. Sie zeigt auf, wie Familie Kinder stark macht, aber auch, wie es sich anfühlt, nicht genügend Unterstützung zu erhalten. Mit der Challenge teilen TikTok-Nutzer*innen, was für sie Familie bedeutet und welche Vorschläge sie haben, damit Familienmitglieder sich gegenseitig unterstützen. Junge Fürsprecher*innen von SOS-Kinderdorf erzählen, was es für Kinder heißt, wenn sie keine Familie haben.

@soskinderdorf.de

Jenny unterstützt vor allem junge Familien mit ihren Babies bei SOS-Kinderdorf. 💚Was bedeutet Dir Familie? Check ##FamilieMachtStark

♬ TAKE ME HOME - Ki

SOS-Kinderdorf setzt sich seit vielen Jahren dafür ein, Kinder und Familien in schwierigen Situationen zu unterstützen. „Mit TikTok haben wir einen Reichweitenstarke Plattform gefunden, um unsere Arbeit auch einer jüngeren Zielgruppe zugänglich zu machen. Die gemeinsame Initiative mit TikTok soll zum Nachdenken und Mitmachen einladen. Wir hoffen, so noch mehr junge Menschen zu erreichen, die sich für benachteiligte Kinder, Jugendliche und Familien engagieren möchten”, so  Anna Graser, Leitung Digitales Marketing, Kampagnen und Innovation von SOS-Kinderdorf e.V.

„Wir sind stolz, die weltweit agierende Hilfsorganisation SOS-Kinderdorf zu begrüßen. Gerade in der aktuellen Corona-Pandemie hat sich einmal mehr gezeigt, wie wichtig die eigene Familie ist, um schwierige Situationen gemeinsam zu überwinden. Auf unserer Plattform ist das  für viele Nutzer*innen bereits seit längerem ein Thema. Dafür möchten wir mit dieser Kampagne noch mehr Aufmerksamkeit schaffen und diejenigen unterstützen, denen es an Familienzusammenhalt fehlt“, sagt Charlotte Kohlhas, verantwortlich für Partnerschaften mit Medien bei TikTok.

Die Challenge #FamilieMachtStark knüpft an das langfristig angelegte Förderprogramm #LernenMitTikTok an. Mit diesem Programm schafft TikTok ein Ökosystem des Lernens, in dem kreative Videoinhalte in Kurzformat immer und überall verfügbar sind. Um Lerninhalte zu fördern, arbeitet TikTok mit mehreren Hundert Creator*innen, Pädagog*innen, Expert*innen und gemeinnützigen Organisationen zusammen. TikTok investiert europaweit 13 Millionen Euro in das Förderprogramm, davon rund 4,5 Millionen in Deutschland. 

 Der SOS-Kinderdorf e.V.:

SOS-Kinderdorf bietet Kindern in Not ein Zuhause und hilft dabei, die soziale Situation benachteiligter junger Menschen und Familien zu verbessern. In SOS-Kinderdörfern wachsen Kinder, deren leibliche Eltern sich aus verschiedenen Gründen nicht um sie kümmern können, in einem familiären Umfeld auf. Sie erhalten Schutz und Geborgenheit und damit das Rüstzeug für ein gelingendes Leben. Der SOS-Kinderdorfverein begleitet Mütter, Väter oder Familien und ihre Kinder von Anfang an in Mütter- und Familienzentren. Er bietet Frühförderung in seinen Kinder- und Begegnungseinrichtungen. Jugendlichen steht er zur Seite mit offenen Angeboten, bietet